Wenn ich mir was wünschen könnte - Annick Klug liest. 

Musikalisch am Flügel begleitet von Kanae Togi. 02. Dez., 16 Uhr

Geschichten und Lieder über erfüllte und unerfüllte Wünsche zur Weihnachtszeit. Manch einer träumt von der große Liebe, ein anderer sehnt sich nach einer schlichten Bratwurst. Wünsche können uns auf Wolke sieben schweben oder verzweifeln lassen – immer erfüllen sie uns mit Hoffnung und Sehnsucht – vorfreudig, melancholisch oder feierlich.


Annick Klug besuchte die Schauspielschule in Zürich und spielte nach ihrer Ausbildung mehrere Jahre an verschiedenen Stadt- und Staatstheatern, wo sie neben zahlreichen Rollen im Schauspiel auch in Musical und Operette zu sehen war. Seit 2000 lebt sie als freie Schauspielerin in Berlin und tritt u.a. bei der shakespeare-company-berlin, der Dresdner Komödianten Company und mit verschiedenen Chanson- und Liederprogrammen auf.
Kanae Togi kam nach ihrem Musikstudium an der Universität in Los Angeles und am New England Konservatorium nach Deutschland. In Berlin unterrichtete sie an der Musikschule Tempelhof und an der C.P.E. Bachschule und arbeitete dann an mehreren Stadttheatern als Repetitorin. Inzwischen ist sie in Berlin als freie Pianistin tätig und spielte u.a. beim „Glöckner von Notre Dame“, bei „Cats“ und am Schlossparktheater bei „Wie einst im Mai“.