Dauerausstellung

Naturfotografie - Jens Grabow & Jürgen Neuendorf

Mit dieser Ausstellung wird auf den Artenschwund, auch vor der eigenen Haustür aufmerksam gemacht. Die Ausstellung ist im Haupthaus der "Alten Brücker Post" zu sehen.

Die Einzigartigkeit der Natur- und Tierwelt des Hohen Flämings und des Planetals ist wunderschön. Aber jeden Tag sterben weltweit 150 Tier- und Pflanzenarten aus.

Nicht nur in entlegenen Gebieten wie dem Amazonas, sondern auch vor der eigenen Haustür. Und kaum jemand merkt das. Wen stört es schon, wenn es immer weniger Weißstörche und Feldlerchen gibt? Den NABU! Grabow und Neuendorf setzen sich dafür ein, dass die Lebensgrundlagen für Orchidee, Eisvogel und Laubfrosch und erhalten bleiben. Denn Artenvielfalt heißt Leben!

Sie fotografieren, weil es einfach Spaß macht, einzigartige Momente und Situationen der Landschaft und Natur unserer Heimat festzuhalten. Als Mitglieder im NABU-Regionalverband möchten Sie inspirieren und Ihren Blick für die Natur unserer Heimat öffnen.

 Es handelt sich ausschließlich um ungestellte Aufnahmen aus freier Wildbahn. Es wurde vermieden wildlebende Tiere der streng geschützten Arten und der europäischen Vogelarten während der Fortpflanzungs-, Aufzucht-, Mauser-, Überwinterungs- und Wanderungszeiten erheblich zu stören. Diese Ausstellung wird unterstützt vom NABU Regional verband Hoher Fläming-Planetal.