Schön war's

Viel Freude beim Stöbern und Erinnern unserer vergangenen Veranstaltungen...

 

Künstlersonntage 

  Mit klick auf die einzelnen Künstlerinnen und Künstler gelangen Sie zum Künstler*innen Portrait 

Mai

 12.05.                       Bernd Nimmergut

 19.05.                       Bernd Nimmergut

 26.05.                       Sarah Schultz

 

Juni

 02.06.                       Sarah Schultz

 09.06.                       Yuri Shipulin

 16.06.                       Bernd Nimmergut

 23.06.                       Christiane Cicéron

 30.06.                      Bernd Nimmergut

  

Juli

 07.07.                        Helga Holz

 14.07.                       Jörg Schönrock

 21.07.                       Jörg Schönrock

 28.07.                       Helga Holz

  

August

 04.08.                       Yuri Shipulin

 11.08.                       Helga Holz

 18.08.                      Christiane Cicéron

 25.08.                      Sarah Schultz

 

 September

 01.09.                 Jörg Schönrock

 08.09.                 Christiane Cicéron

 15.09.                 Christine Geiszler

 22.09.                 Yuri Shipulin

 29.09.                 ALLE anwesend

 

Fahnen-Aktion – NEIN, zu Gewalt gegen Frauen am 25. Novemver

Am 25. November 2001 ließ TERRE DES FEMMES zum ersten Mal die Fahnen wehen, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. Seither wehen die Fahnen und Banner jedes Jahr! Zahlreiche Frauenbeauftragte, Verbände und Ministerien greifen die Aktion auf und tragen sie weiter.
Seit einigen Jahren beteiligen wir uns an dieser Aktion und setzen damit ein Zeichen, dass Gewalt in jeglicher Form nicht akzeptiert werden darf.

 

 

 

Gemeinschaftsausstellung – 7 Künstler, 3 Nationen – „KUNST – NATUR – UMWELT“

 

Vernissage und Eröffnungsfeier des kunstsommer hoher fläming

 

Wir laden herzlich ein

zur Vernissage und Eröffnungsfeier des kunstsommer hoher fläming,
am Samstag 04. Mai 2019, um 15 Uhr

Weiterlesen: Kunstsommer

Die schöne schaurige dunkle Jahreszeit - Annick Klug liest

28. Okt.,  16 Uhr

Wer erzählt sich nicht gern gruslige Geschichten, wenn die Tage kürzer werden, wenn die kahlen Bäume im Nebel gespenstisch in der Dämmerung stehen und der Wind unheimlich an den Fensterläden klappert?

Weiterlesen:  Annick Klug liest